Kirchenreinigung

“Viele fleißige Hände schaffen ein schnelles Ende.” Na, wie wär`s mit Ihnen?

Ein altes Sprichwort sagt: “Wo gehobelt wird, fallen auch Späne.”

Im übertragenen Sinn gilt das auch für die Kirche. Wo viel Publikumsverkehr ist – und das wünschen wir uns doch alle für die Kirche – entsteht Dreck. Doch: Je mehr Leute, um so mehr Schmutz. Und in die Kirche kommt – Gott sei Dank – keiner mit Hausschuhen. Also wird die Kirche schmutzig und der Dreck muss beseitigt werden, wenn wir am Sonntag in einer schönen und sauberen Kirche Gottesdienst feiern wollen. Heute wird uns für jedes Bedürfnis ein Service angeboten. Viele Firmen würden sich die Finger lecken, wenn sie den Auftrag bekämen, jede Woche unsere Kirche zu putzen. Irgendwie würden wir sogar das Geld dafür aufbringen. Aber für unseren sakralen Raum mit dem Allerheiligsten sträubt sich alles in mir. (Versuchen Sie sich in Ihrer Phantasie auszumalen, wie es so sein könnte, wenn “VEB-Putzteufel” in unserer Kirche ihrem Job nachkommen…)

Darum ergeht meine Bitte an alle, sich an diesem Dienst (ein echt christlicher Begriff) zu beteiligen. Zum Trost gibt es ja einige, die immer wieder mal zum Schrubber greifen. Ihnen ganz, ganz herzlichen Dank!!!
Doch eine alte Binsenweisheit besagt:
Viele fleißige Hände schaffen ein schnelles Ende.” Na, wie wär`s mit Ihnen?

Und so könnte es gehen:kirchenreinigung

Sie suchen sich noch ein, zwei, drei Verbündete und tragen sich zu einem von Ihnen selbst gewählten Termin im Kalender im Foyer ein.

Oder: Sie sind allein, dann schließen Sie sich doch einer schon bestehenden Gruppe an.

Oder: Sprech Sie mit mir.

Es geht nur um das Wischen der eigentlichen Kirche. Putzgerät ist vorhanden. Jeder hat seine Möglichkeiten(und Pflichten) zur Auferbauung der Gemeinde beizutragen.

Ihr Pfarrer Eberhard Thieme

Kontakt:
Pfarrer Eberhard Thieme
Telefon: 0341-4112149