Gemeindesaal mieten

Unseren Saal können Gemeindemitglieder und externe Interessenten auch für eigene Veranstaltungen nutzen. Der große Raum lässt sich sehr flexibel einrichten, sodass sich kleinere Geburtstagsrunden genauso wohlfühlen wie die Gäste größerer Publikumsveranstaltungen. Herzlich willkommen sind auch Gruppen mit festen regelmäßigen Terminen.

Je nach Bestuhlung finden bis zu 120 Personen Platz. Die moderne LED-Beleuchtung ist stufenlos dimmbar. [Übrigens: Unsere 40 Tische und 120 Stühle sowie das Parkett wurden mit Unterstützung durch das Bonifatiuswerk im Jahr 2015 komplett erneuert.)

Die direkt neben dem Saal befindliche Küche kann gegen Extragebühr mitgenutzt werden. Sie ist auch für größere gastronomische Events ausreichend ausgestattet (Industriespülmaschine, große Kaffeemaschinen, Kühlschränke, viel Geschirr und Besteck).

Es gibt unterschiedliche Preismodelle, die über das Pfarrbüro zu erfragen sind. Für Mitglieder der Pfarreien St. Martin, Paulus und Liebfrauen gelten rabattierte Preise. Auch für regelmäßige Nutzer gibt es faire Staffelungen. Es gilt die Saalordnung.

Interessenten wenden sich für eine Verfügbarkeitsanfrage und alle weiteren Vereinbarungen bitte persönlich an das Pfarrbüro. Nutzen Sie dafür gern das Kontaktformular auf dieser Seite.

Diese Anfrage an unser Pfarrbüro ist unverbindlich und ist nicht automatisch eine Zusage! Alle Felder sind auszufüllen.





Ihr Name
Ihre Adresse
Ihre Telefonnummer
Ihre E-Mail-Adresse
Betreff:
am:
Wir sind: PrivatFirmaVereinSonstiges
mit Küchenbenutzung: JaNein

Ihre Nachricht:

 

SAALORDNUNG
1. Die Schlüsselübergabe erfolgt persönlich über das Pfarrbüro und wird selbstständig organisiert.

2. Jeder Nutzer und Mieter räumt den Saal selbstständig ein. Die Tische und Stühle werden mit den dafür vorgesehenen Wagen transportiert und werden nicht auf dem Parkett geschoben. Nach Beendigung der Veranstaltung wird der Ursprungszustand wieder hergestellt, indem die sauberen Tische und Stühle gestapelt am Rand aufgebaut werden. der Raum wird besenrein überlassen.

3. Bei Benutzung der Küchengeräte (Geschirrspülmaschine, Herd mit Backofen und weitere Geräte) ist darauf zu achten, dass diese Geräte fachmännisch bedient werden und nach der Beendigung alle ausgeschaltet und ordnungsgemäß gereinigt sind.
In der Küche sind die Mülleimer zu leeren und alle mitgebrachten Lebensmittel aus dem Kühlschrank zu entfernen.

(Beachten, dass bei Verschütten von Lebensmitteln oder Getränken der Boden sofort trocken zu wischen ist, ebenso die Polsterstühle.)

4. In allen Räumen ist das Rauchen nicht gestattet.

5. Vor Verlassen des Gebäudes werden alle Fenster und Türen geschlossen, die Heizkörper auf gestellt und ebenfalls in den Toilettenräumen werden Licht und Fenster überprüft.

6. Das Jugendschutzgesetz ist einzuhalten.

Diese Ordnung tritt zum 1. September 2015 in Kraft.

gez. E. Thieme
Pfarrer St. Martin

 

Saallicht Dimmen

Licht Ein- und Ausschalten

  • Taste „AN“ kurz drücken ⇒ Lampen der Serie X gehen an
  • Taste „AUS“ kurz drücken ⇒ Lampen der Serie X gehen aus

Licht Dimmen

  • Taste „AN“ drücken und festhalten ⇒ Lampen der Serie X dimmen bis zur gewünschten Helligkeit hoch
  • Taste „AUS“ drücken und festhalten ⇒ Lampen der Serie X dimmen bis zur gewünschten Helligkeit herunter