Gummistiefelwettbewerb beim Familientag (Auswertung)

Gewinner sind: alle! Eine knallharte unkommentierte Bestenliste macht wenig Sinn, zu verschieden war die Teilnehmerschar. Daher hier die interessantesten Details:

 

Mit 22 Metern am weitesten vorn lag Winfried. Glückwunsch zu Gold. Winfried rehabilitierte sich damit für seinen mindestens ebenso spektakulären Erstwurf, der wortwörtlich nach hinten losging (als einziger Fehlwurf im Turnier!).

Auf 21 Meter kam Bedek. Wahnsinnswurf – und  absoluter Spitzenwert in der Kategorie „U18“.

Bronze geht an Hanns-Martin – der den Stiefel 20 Meter weit schleuderte und damit sehr beachtlich die Altersklasse „Senioren“ für sich entschied. Aber: Den undankbaren 4. Platz mit 18 Metern errang Rudi der zweite Senior im Wettbewerb (beide sind knapp Ü60).

Im Mittelfeld fanden sich Franklyn (17,80 m), Jörg (16,50 m), Saeed (16 m), Manuel (14 m) und Victor (13,80 m) ein. Zwei Randnotizen hier: Papa Franklyn und Sohn Victor trennen genau vier Plätze und genau vier Meter. Und in der Altersklasse „Einstellig“ lag der neunjährige Manuel mit Abstand vorn – prima!

Die einzigen volljährigen Damen im Teilnehmerfeld lagen beinahe gleichauf im Mittelfeld: Karels Stiefel landete bei 11 Metern, Michaela schmiss das Teil 9,50 Meter weit.

Sehr solide Bestnoten in der Altersgruppe „Schule“ erzielten Luise (7 Jahre, 9 Meter), Kathi (9 Jahre, 8 Meter) und Johann (7 Jahre, 8 Meter). Die Kids durften mit einem Kindergummistiefel antreten. Thaddäus schleuderte den Erwachsenenstiefel 6,50 Meter weit.

In der Kategorie „Kita“ landeten die jüngsten Teilnehmer unter großem Applaus und mit bester Laune im wahrsten Sinne „altersentsprechend“: Ninni Charlotte ist fast 4 und warf auch fast 4 Meter weit, die 3-jährige Karoline warf – natürlich – 3 Meter. (Damit relativiert sich sofort der Seniorenrekord…)

 

Wir danken allen Teilnehmern für gute Laune und tollen Sport!Schmuckbild Gummistiefel