Oh, es riecht gut!

Samstagnachmitttag, 9. Dezember 2017, im Foyer von Sankt Martin: Was riecht denn hier so gut? Wer seiner Nase folgte, warf einen neugierigen Blick in den Saal. Dort wurden gerade die Tische für die Chor-Weihnachtsfeier festlich eingedeckt.

Rund 30 Anwesende packten mit an. Volle Kapelle, sozusagen. Und jeder hatte etwas mitgebracht: Plätzchen, Stolle, eine selbstgemachte Baileys-Creme, Obstspieße und Brot mit Thunfisch-Aufstrich. Traditionell wurde der Glühwein selbst gemacht und es gab sogar eine „Bau-deinen-Bratapfel“-Straße.

Zur Unterhaltung wurden Gedichte vorgetragen und – hey, es ist ja der Chor: –Weihnachtslieder gesungen! Unser Nachwuchs hat außerdem zwei Stücke am Klavier gespielt. Und zum Schluss kam sogar der Weihnachtsmann, also vielmehr die Weihnachtsfrau, und verteilte an jeden ein kleines Geschenk.

Text: Katja Franke, Foto: Therese Treder

Chormitglieder sitzen um einen reich gedeckten Tisch im Gemeidnesaal von Sankt Martin