Pfarrgemeinderat

Aus der Räteordnung:

"Im Pfarrgemeinderat (PGR) arbeiten Priester und Laien gemeinsam, um die besondere Situation ihrer Gemeinde besser zu erkennen und auf dieser Grundlage die missionarischen, ökumenischen und seelsorglichen Aufgaben zu überlegen.
Dabei soll immer bedacht werden, wie sich die christliche Gemeinde ihrer Verantwortung für alle Menschen im Gebiet der Pfarrei bewusst werden und wie sie in Wort und Tat den Dienst an dieser Umwelt leisten kann.
Der Pfarrgemeinderat trägt Mitverantwortung für alle pastoralen Aufgaben, die gemeinsame Beratung und gemeinsames Handeln erfordern.
Der Pfarrgemeinderat soll die Wünschen und Anregungen der Pfarrgemeinde entgegennehmen. Jedes Gemeindemitglied hat das Recht, sich an den Pfarrgemeinderat zu wenden."

Aktueller Bericht des PGR

Sitzung vom 02.10.2018

1. Gemeinde und Caritas

Am vergangenen Dienstag berichtete Frau Henneke vom Caritasverband Leipzig, dass sie sich um eine stärkere Vernetzung der Caritas-Einrichtungen und der örtlichen Pfarrgemeinden bemüht. Es wurden Möglichkeiten einer intensiveren Zusammenarbeit diskutiert. Bei dieser Gelegenheit erwähnte Frau Henneke, dass sich das Familienzentrum über ehrenamtliche Helferinnen bei der Familienbetreuung freuen würde und dass die Caritas ein Wohnprojekt für sozial Schwache in der Selliner Straße 1 aufbaut. Auch beim Herrichten dieser Wohnungen wäre sie über ehrenamtliche Unterstützung froh.

2. Syrisch-orthodoxe Gemeinde

Aus dem Arbeitskreis für die ökumenische Zusammenarbeit mit der syrisch-orthodoxen Gemeinde wurden keine Fortschritte in Bezug auf den geplanten Kirchenneubau berichtet. Nachdem es seitens der evangelischen Paulusgemeinde wenig ermutigende Signale gegeben hat, hat die syrische Gemeinde St. Severus ihre Anfrage für eine Kirchenneubau auf dem Gelände von St. Paulus offiziell zurückgenommen.

3. Patronatsfest

Die Vorbereitungen für unser diesjähriges Patronatsfest sind im vollen Gange. Nach dem schon traditionellen Auftakt mit Klang-Stille-Raum wird der Gemeindeabend am Freitag, den 9. November 2018 um ca. 20.00 Uhr beginnen. Er steht unter dem Motto „Wallfahrt nach Rom“. Die Ministranten berichten von ihren Eindrücken von Papst Franziskus und der ewigen Stadt. Passend dazu wird gebeten, italienische Spezialitäten zum Buffet mitzubringen. Wiener Würstchen sind dieses Jahr vom Speiseplan gestrichen. Über die weiteren Termine – insbesondere über die Feier zum 25jährigen Bestehen unserer Kindertagesstätte – wird in den kommenden Wochen noch berichtet.

4. Einkehrtag

Schließlich hat der Pfarrgemeinderat beschlossen, sich am 21. November 2018 zu einem Einkehrtag zu treffen und die im nächsten Jahr anstehenden Veränderungen für unsere Gemeinde eingehend zu beraten.

Alle PGR-Berichte