Pfarrgemeinderat

Aus der Räteordnung:

"Im Pfarrgemeinderat (PGR) arbeiten Priester und Laien gemeinsam, um die besondere Situation ihrer Gemeinde besser zu erkennen und auf dieser Grundlage die missionarischen, ökumenischen und seelsorglichen Aufgaben zu überlegen.
Dabei soll immer bedacht werden, wie sich die christliche Gemeinde ihrer Verantwortung für alle Menschen im Gebiet der Pfarrei bewusst werden und wie sie in Wort und Tat den Dienst an dieser Umwelt leisten kann.
Der Pfarrgemeinderat trägt Mitverantwortung für alle pastoralen Aufgaben, die gemeinsame Beratung und gemeinsames Handeln erfordern.
Der Pfarrgemeinderat soll die Wünschen und Anregungen der Pfarrgemeinde entgegennehmen. Jedes Gemeindemitglied hat das Recht, sich an den Pfarrgemeinderat zu wenden."

Aktueller Bericht des PGR

Sitzung vom 16.01.2018

1. Rückblick

Der Pfarrgemeinderat hat sich sehr darüber gefreut, dass die diesjährige Sternsingeraktion von so vielen ehrenamtlichen Helfern unterstützt worden ist und ein so respektables Spendenergebnis von 3.232 € erzielt hat. Herzlichen Dank an alle Spender und Mitwirkenden, besonders an die Familie Ksoll für die perfekte Vorbereitung.

2. Syrisch-Orthodoxe Gemeinde

Bei der letzten Pfarrgemeinderatssitzung hat Bruder Andreas Knapp über den aktuellen Stand berichtet. In Markranstädt gibt es seitens der Bevölkerung und seitens der Stadtverwaltung erhebliche Widerstände gegen den Plan der syrisch-orthodoxen Gemeinde, die katholische Kirche zu übernehmen, das Pfarrhaus umzubauen und zu nutzen. Daher hat der Pfarrgemeinderat die Gründung eines Arbeitskreises beschlossen, indem das weitere Vorgehen beraten und Möglichkeiten einer Ansiedlung der syrisch-orthodoxen Gemeinde in unserem Pfarrgebiet mit den Vertretern der syrischen Gemeinde erörtert werden sollen.

3. Katechetin

Der Pfarrgemeinderat begrüßt es, dass uns ab 1. Januar 2018 mit Frau Schörnig wieder eine pastorale Mitarbeiterin zur Verfügung steht. Sie wird 10 Stunden pro Woche das hauptamtliche Team unterstützen und voraussichtlich immer dienstags in St. Martin erreichbar sein. Am Dienstag Nachmittag erteilt sie bereits jetzt Religionsunterricht für die Grundschulkinder der 1. und 2. Klasse.

Alle PGR-Berichte