Sitzung vom 13.06.2017

Der Pfarrgemeinderat hatte bei seiner letzten Sitzung am 13. Juni 2017 die Leiterin der Kindertagesstätte Frau Josephine Reiß zu Gast, die über die aktuellen Entwicklungen im Kindergarten St. Martin berichtete. Sie sei als neue Leiterin der Kindertagesstätte sehr gut aufgenommen worden und das Arbeitsklima in der Einrichtung stimme. Wegen einer Verbesserung des Personalschlüssels könnten in Bälde zwei neue Kolleginnen/en zur Verstärkung begrüßt werden. An der Größe der Einrichtung mit 2 Krippengruppen und 4 Kindergartengruppen ändere sich nichts. Die Einrichtung sei für das kommende Jahr voll ausgebucht und auf der Warteliste stünden mehr als 60 Kinder. Der Kindergarten sei auch an einem Ausbau der Verbindungen zur Pfarrgemeinde interessiert.

Der Pfarrgemeinderat hat ferner über den Besuch des neuen Bischofs Heinrich Timmerevers am 12. Mai 2017 diskutiert. Der Besuch des neuen Bischofs im Leipziger Westen diente in erster Linie dem wechselseitigen Kennenlernen. Er hat sich die Wünsche und Vorstellungen der beteiligten Priester und Pfarrgemeinderäte zur Zukunft im Leipziger Westen angehört, aber bei seinem Besuch noch keine konkreten Festlegungen getroffen. Bischof Heinrich hat sich allerdings klar dafür ausgesprochen, bei der bevorstehenden Neugliederung die bestehenden Kirchen – solange es geht – als Orte des gemeinsamen Gebetes, der religiösen Gemeinschaft und des sonntäglichen Messbesuches aufrecht zu erhalten.

Schließlich hat der Pfarrgemeinderat über das Projekt „ora et labora“ beraten. An drei aufeinanderfolgenden Tagen von Donnerstag bis Samstag wollen wir uns und unserem Herrn durch gemeinsames Gebet und durch gemeinsames Arbeiten, durch Gespräche und gemeinsame Mahlzeiten näher kommen. Das Projekt „ora et labora“ soll vom 21. bis 23. September 2017 bei uns in der Kirche St. Martin stattfinden. Jeder kann an einem oder mehreren Tagen – ganz wie er Zeit und Lust hat – mitmachen. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Wir freuen uns auf viele helfende, teilende und betende Hände und werden die Einzelheiten nach den Ferien noch bekannt geben.